Zweitstärkste Partei im Ammerland nach der Europawahl

Bei der Europawahl am 26.5.2019 haben die GRÜNEN fast 14.800 Stimmen von den Wähler*innen im Ammerland bekommen. Das sind 23,54% der abgegebenen Stimmen. Damit liegen die GRÜNEN noch vor der SPD in der Gunst der Ammerländer*innen. ‚Das könnte von mir aus auch so bleiben.‘, so Jörg Thom, Kreisvorstandssprecher. ‚Ich war schon recht erfreut als an den Wahlkampfständen u.ä. Gelegenheiten alle möglichen Menschen jeden Alters, uns ihre Unterstützung zusagten. Das Ergebnis der Wahl bestätigt diese Zusagen.‘, so Thom weiter. ‚Der Klimawandel ist unser Schwerpunktthema auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. Das wird so bleiben, bis die Dringlichkeit von allen verstanden wurde und die nötigen Maßnahmen umgesetzt wurden.‘, kündigt Conny Kuck an, ebenfalls Kreisvorstandssprecherin. ‚Wir machen Politik im Interesse aller – gerade auch der jungen Menschen, was diese auch durch ihre Stimme bei dieser Europawahl gezeigt haben.‘, so Heike Martinic, Kreisvorstandsmitglied. ‚Nun liegt es an uns diesem Vertrauen in unsere Grüne Politik gerecht zu werden.‘, ergänzt Kreisvorstandsmitglied Goran Martinic und weiter: ‚An Motiviation und Willen fehlt es uns nach diesem Ergebnis nicht.‘ ‚Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen und werden Sie nicht enttäuschen!‘, verspricht Thom.

zurück

URL:https://www.gruene-ammerland.de/home/expand/716802/nc/1/dn/1/